ALLGEMEINE INFORMATIONEN ÜBER LITAUEN

Pass und Visum
Zur Einreise nach Polen und Litauen ist für die Bundesbürger ein mindestens 3 Monate gültiger Personalausweis bzw. Reisepass erforderlich (es empfiehlt sich eine Kopie zu tun, die bei Verlust hilfreich sein kann).
Personen unter 16 Jahren benötigen einen Kinderausweis mit Lichtbild oder einen Pass; für Litauen gilt Kinderausweis nur mit einem Passbild.
Bei Aufenthalten bis zu drei Monaten benötigen die Bürger der Bundesrepublik Deutschland kein Visum.

Informationen zu den Ländern mit Visumspflicht: www.berlin.msz.gov.pl/de, www.konsulate.de

Zollvorschriften
Für Reisen zwischen Deutschland, Polen und Litauen gilt seit dem EU-Beitritt am 01. Mai 2004 die Reisefreizügigkeit.
Anfang 2008 ist Polen und Litauen dem Schengener Abkommen beigetreten. Dadurch entfallen die Personenkontrollen an den Land- und Seegrenzen zwischen Polen und den übrigen Staaten im Schengener Raum.
Mehr erfahren Sie unter www.auswaertiges-amt.de und www.zoll.de

Die englischsprachige Telefonauskunft lautet: 118
Notrufe
Feuerwehr: 01, Polizei: 02 oder 112, Rettungsdienst: 03 oder 033 (Bite GSM, Tele 2)

Zeit, Klima und Reisezeiten
In Litauen herrscht die osteuropäische Zeit (+2 h gegenüber UTC, d.h. gegenüber Deutschland 1h hinzufügen)
Das Klima ist mit nordostdeutschen Bedingungen vergleichbar, mit eher geringen Niederschlägen im Sommer (nur das Mittsommerfest Ende Juni gilt schon fast traditionell als verregnet) und fast stetigem Wind aus wechselnden Richtungen.
Die beste Radelzeit liegt zwischen Juni und Mitte September. Während des Altweibersommers lässt es sich vor allem im Süden angenehm radeln. Im Juni und Juli ist es wegen der nördlichen Lage angenehm hell bis weit in die Nacht hinein und die Sonne geht nur kurz unter.

Straßen und Verkehr
Die Haupt- und Landstraßen Litauens sind ohne Kopfsteinpflaster und zumeist auch ohne Schlaglöcher. Dafür gibt es viele staubige Sand- und Schotterstrecken.
Die Mehrzahl der Straßen ist zwar asphaltiert, aber rau, da sie nach der letzten Asphaltschicht oft mit grobem Rollsplitt abgedeckt werden. Nachdem in den letzten Jahren zunächst viele der vorhandenen Asphaltstraßen ausgebessert wurden, werden inzwischen wichtige Verbindungsstraßen verbessert.
Dichten Verkehr gibt es mittlerweile in Großstädten und ihrem unmittelbaren Umland sowie auf den Hauptstrecken. Aber auch in sommerlichen Erholungsgebieten wie zum Beispiel an der litauischen Westküste ist mit zunehmendem Verkehr und seinen negativen Folgen für Radler zu rechnen.

Sprache
Litauisch bildet eine eigene indoeuropäische Sprachgruppe, hat jedoch einige Lehnwörter aus dem Deutschen und Russischen. Russisch können zwar die meisten Leute, es ist aber im Allgemeinen (außer Gegenden mit russischstämmiger Bevölkerung) eher unbeliebt und wird von jungen Menschen zumeist nicht mehr in der Schule gelernt. Mit Englisch oder Deutsch hat man zunehmend auch in Litauen, meist mehr Erfolg.

Währung (Stand Januar 2015):
Seit dem 1. Januar 2015 ist EURO das offizielle Zahlungsmittel in Litauen.

In allen Städten und größeren Orten gibt es mittlerweile Geldautomaten ("Bankomat"), bei denen man mit einer EC-Karte oder mit Kreditkarten (Eurocard/Mastercard, Visacard) Geld abheben kann. Kreditkarten akzeptieren neben Banken und großen Hotels auch mehr und mehr die größeren Geschäfte.

Telefon
Die Vorwahl von Deutschland nach Litauen +370. Umgekehrt lautet die Vorwahl von Litauen: 8-10-49. Deutsche Handys sind nicht automatisch nutzbar (Tipp: Vor der Abreise eigenen Anbieter fragen - es gibt Fälle, wo Anrufe im Baltikum empfangen werden, aber man selbst nicht telefonieren kann).

Mücken
An den Seen in den drei Ländern können in den wärmsten Monaten des Jahres reichlich Mücken auftreten. Dagegen ist es direkt an der Ostsee wegen der beständig leichten Briese meist angenehm mückenarm.

Krankheitsvorsorge
Versicherung: Gesetzlich Versicherten wird empfohlen, sich vor der Abreise nach Litauen das E-111-S1-Formular bzw. die europäische Krankenversicherungskarte (EHIC) bei ihrer Krankenkasse zu beschaffen. Unabhängig davon wird dringend empfohlen, für die Dauer des Auslandsaufenthalts eine Auslandsreise-Krankenversicherung abzuschließen, welche Risiken abdeckt, die von den gesetzlichen Kassen nicht übernommen werden (z.B. notwendiger Rücktransport nach Deutschland im Krankheitsfall, Behandlung bei Privatärzten oder Privatkliniken). Mehr erfahren Sie unter www.dvka.de der Deutschen Verbindungsstelle für Krankenversicherung unter der Rubrik "Urlaub im Ausland".

Anreise
Die Fluggesellschaften, die Luftverbindungen von Palanga und von Vilnius nach Deutschland anbieten:
www.airbaltic.com, www.lufthansa.com, www.flysas.com, www.lot.com

Wichtige Adressen
Baltikum Tourismus Zentrale (BTZ)
Internet: www.baltikuminfo.de
Deutsche Botschaft in Litauen, Sierakausko 24/8,
LT-2009 VILNIUS, Tel. +370-5-2106400, Fax +370-5-2106446
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , www.wilna.diplo.de  
www.palanga-airport.lt/en/?do=keleiviams

Literatur, z. B.
- Baltikum - Estland, Lettland, Litauen, kostenlose Informationsbroschüre über Menschen, Geschichte, Kultur der drei Staaten. Bezug: Baltikum Tourismus Zentrale in Berlin.
- Litauen mit Kaliningrad von Günter Schäfer - Reise Know-How Verlag, Bielefeld
- Baltische Länder, Michael-Müller-Verlag, 2003. Praxisorientiert und mit guten Hintergrundinformationen