ALLGEMEINE INFORMATIONEN ÜBER BALTISCHE LÄNDER

Zeit, Klima und Reisezeiten
In den drei Ländern herrscht die osteuropäische Zeit (+2 h gegenüber UTC, d.h. gegenüber Deutschland 1 h hinzufügen).
Das Klima in den baltischen Staaten ist mit nordostdeutschen Bedingungen vergleichbar, mit eher geringen Niederschlägen im Sommer (nur das Mittsommerfest Ende Juni gilt schon fast traditionell als verregnet) und fast stetigem Wind aus wechselnden Richtungen. Die Nähe zum kontinentalen Russland sorgt für lang anhaltendes Hochdruckwetter mit gelegentlichen Spitzenwerten von bis zu 30°C. Ab Mitte September rascher Temperaturabfall. Mit ersten Schneefällen ist bereits im Oktober zu rechnen.
Die mittlere Julitemperatur in Tallinn beträgt 16,5°C. Das Jahresmittel der Niederschläge liegt mit ca. 680 mm im deutschen Durchschnitt.
Die beste Radelzeit liegt zwischen Juni und Mitte September. Während des Altweibersommers lässt es sich vor allem im Süden angenehm radeln. Im Juni und Juli ist es wegen der nördlichen Lage angenehm hell bis weit in die Nacht hinein und die Sonne geht nur kurz unter.

Straßen und Verkehr
Die Haupt- und Landstraßen Lettlands und Litauens sind ohne Kopfsteinpflaster und zumeist auch ohne Schlaglöcher. Dafür gibt es viele staubige Sand- und Schotterstrecken.
Die Mehrzahl der Straßen ist zwar asphaltiert, aber rau, da sie nach der letzten Asphaltschicht oft mit grobem Rollsplitt abgedeckt werden. Nachdem in den letzten Jahren zunächst viele der vorhandenen Asphaltstraßen ausgebessert wurden, werden inzwischen wichtige Verbindungsstraßen verbessert.
Dichten Verkehr gibt es mittlerweile in Großstädten und ihrem unmittelbaren Umland sowie auf den Hauptstrecken. Aber auch in sommerlichen Erholungsgebieten, wie zum Beispiel an der litauischen Westküste, ist mit zunehmendem Verkehr und seinen negativen Folgen für Radler zu rechnen.

Einreisebestimmungen
Die Visumpflicht ist bereits vor Beitritt in die EU für die Bürger Westeuropas aufgehoben worden. Dennoch benötigt man auch weiterhin für die Einreise einen mindestens 3 Monate gültigen Personalausweis/Reisepass.
Wer hingegen über Weißrussland oder Kaliningrad/Königsberg anreist, sollte auf die Visumspflicht in diesen Ländern achten. Mehr darüber erfahren Sie unter www.auswaertiges-amt.de oder www.konsulate.de

Anreise
Die Fluggesellschaften, die Luftverbindungen nach Tallinn und von Vilnius anbieten:
www.lufthansa.com, www.estonian-air.com, www.airbaltic.com, www.flysas.com, www.airberlin.de, www.klm.com, www.lot.com
Fährverbindungen: www.dfdsseaways.de

Verpflegung
Die Selbstversorgung mit Lebensmitteln ist überall möglich. Selbst in kleinen Orten bekommt man alle wichtigen Dinge wie Brot, leckere Milchprodukte, Obst, Konserven, Getränke etc.
Supermärkte befinden sich in den größeren Ortschaften stets an zentraler Stelle. Die Läden "00-24" haben durchgehend geöffnet; sie führen unter anderem Importwaren aus dem Westen. Die anderen schließen abends zwischen 18 und 22 Uhr (am frühesten in Estland). Ihr Warenangebot hält inzwischen, bis auf einige sehr abgelegene ländliche Gebiete, einem Vergleich mit westlichen Märkten stand.
Die Küche des Baltikums ist originell und sehr schmackhaft. Eine Leckerei zum Frühstück sind die blyneliai su marmeladu (Eierkuchen mit Marmelade). Tagsüber gibt es eine große Auswahl an Fleisch, meist Kartoffelgerichte (Spezialität in Litauen aber leider nicht überall erhältlich im Sommer: cepelinai– Kartoffenklöße), Tomaten- und Gurkensalat, kleine Backwaren mit Füllungen (Kohl, Fleisch, Käse/Quark), köstliches Schwarzbrot (in Lettland und Litauen mit Kümmel), braune Hanfbutter, gefüllte Piroggen (mit Speck oder Kohl) und ein großes Angebot an Pilzgerichten. Traditionell sind im Sommer kalte Rote-Beete-Suppen, die allgegenwärtige Soljanka oder die lit. Sauerampfersuppe. In Lettland gibt es als Nachtisch die "Maizes zupa", zubereitet aus dunklem Brot, Sahne, Rosinen, Äpfel und manchmal sogar Aprikosen als Zutaten. Und immer gibt es dazu Tee und starken Kaffee oder sehr schmackhaftes Bier. Westeuropäischer Wein ist dagegen sehr teuer.

Sprache
Jedes Land hat seine eigene Sprache. Das Estnische ist dem Finnischen sehr ähnlich. Lettisch und Litauisch bilden eine eigene indoeuropäische Sprachgruppe, haben jedoch einige Lehnwörter aus dem Deutschen und Russischen. Russisch können zwar die meisten Leute, es ist aber im Allgemeinen (außer Gegenden mit russischstämmiger Bevölkerung) eher unbeliebt und wird von jungen Menschen zumeist nicht mehr in der Schule gelernt. Mit Deutsch oder Englisch hat man, vor allem in Estland und zunehmend auch in Lettland und Litauen, meist mehr Erfolg. Doch gibt es genügend Situationen, in denen schon geringe Sprachkenntnisse des jeweiligen Landes weiterhelfen.

Bevölkerung
Die Russen bilden seit den 40er Jahren die zweitgrößte Bevölkerungsgruppe des Baltikums. Sie wurden von Moskau gezielt in den Großstädten und Industriegebieten angesiedelt, so dass sie heute in Tallinn 40%, in Riga 55% und in Nordost-Estland rund 90% der Bevölkerung stellen.

Währung (Stand Januar 2015):
In Estland, Lettland und seit dem 1. Januar 2015 in Litauen ist EURO das offizielle Zahlungsmittel.

In allen Städten und größeren Orten gibt es mittlerweile Geldautomaten ("Bankomat"), bei denen man mit einer EC-Karte oder mit Kreditkarten (Eurocard/Mastercard, Visacard) Geld abheben kann. Kreditkarten akzeptieren neben Banken und großen Hotels auch mehr und mehr die größeren Geschäfte. Die Öffnungszeiten der Banken: Mo-Fr 10-16 Uhr, manchmal auch länger.

Telefon
Die Vorwahl von Deutschland ins Baltikum: Litauen 00370, Lettland 00371, Estland 00372. Umgekehrt lautet die Vorwahl von Litauen: 8-10-49, von Lettland: 00-49 und von Estland: 8-00-49. Von den immer häufiger anzutreffenden Kartentelefonen ist es zwar problemlos möglich, direkt nach Deutschland zu telefonieren, doch ist dies teilweise noch recht teuer. Immer wieder wird das Telefonnetz umgestellt (so wie 2002 in Litauen). Daher ist mit Änderungen zu rechnen. Deutsche Handys sind nicht automatisch nutzbar (Tipp: Vor der Abreise eigenen Anbieter fragen – es gibt Fälle, wo Anrufe im Baltikum empfangen werden, aber man selbst nicht telefonieren kann).
Ein Tipp für Handytelefonbesitzer mit PrePaid-Karten: Gleich in Estland eine neue SIM-Karte besorgen (ca. 20 Euro), die alte herausnehmen und für die Rückreise aufbewahren, und dann mit neuer Karte und neuer Nummer im Land und nach Deutschland telefonieren oder SMS versenden. Das kommt deutlich billiger als mit der deutschen SIM-Karte.

Die englischsprachige Telefonauskunft lautet übrigens: 1182 (Estland), 118 (Lettland und Litauen)
Notrufe: Feuerwehr: 01, Polizei: 02 oder 112, Rettungsdienst: 03, Ausnahme Estland: Polizei: 110, Notruf/Rettungsdienst: 112

Mücken
An den Seen in den drei Ländern können in den wärmsten Monaten des Jahres reichlich Mücken auftreten. Dagegen ist es direkt an der Ostsee wegen der beständig leichten Briese meist angenehm mückenarm.

Zecken
Für die von uns bereiste Region wird eine FSME-Schutzimpfung (Zecken) empfohlen. Bitte wenden Sie sich für individuelle Auskünfte an Ihren Hausarzt.

Krankheitsvorsorge
Eine Auslandskrankenversicherung sollte abgeschlossen und spezielle Medikamente sollten mitgebracht werden.

Richtige Kleidung
Sicher wissen Sie am besten, in welcher Kleidung Sie am liebsten radeln. Hier sind unsere Tipps:
- Eine gepolsterte Radlerhose oder eine Fahrradhose mit Polsterungen als Verstärkung im Sitzbereich
- Sporthose mit langen Beinen
- Sportschuhe mit dicken Sohlen, gut sowohl zum Radeln als auch zum Wandern geeignet
- Kopfbedeckung, Fahrradhelm (ist keine Pflicht, aber Sie können einen mitnehmen)
- Fahrradhandschuhe sind empfehlenswert
- Sportbekleidung aus modernen Funktionsstoffen
- Regenbekleidung (Jacke und Hose)
Außerdem
- Sonnenschutzcreme mit dem passenden Lichtschutzfaktor
- Insektenschutzmittel
- Talkumpuder
- Ausreichende Menge an persönlichen Medikamenten

Das Bedienungsgeld ist im Preis enthalten, dennoch freut man sich über die Anerkennung eines guten Services durch ein angemessenes (10-15% des Rechnungsbetrags) Trinkgeld.

Wichtige Adressen
www.baltikumreise.info
• Botschaft der Bundesrepublik Deutschland, Toom-Kuninga 11,
EE-15048 TALLINN,Tel: +372 6275 300, Fax: +372 6275 304
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , www.tallinn.diplo.de
• Botschaft der Republik Estland, Hildebrandtstr. 5,
10785 BERLIN, Tel. +49 (0) 30 254 606 02, Fax +49 (0) 30 254 606 01 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , www.estemb.de
• Botschaft der Republik Lettland, Reinerzstr. 40-41,
14193 BERLIN, Tel: +49 (0) 30 826 002 22, Fax: +49 (0) 30 826 002 33
www.botschaft-lettland.de
• Botschaft der Bundesrepublik Deutschland, Raina Bulvaris 13,
LV-1050 RIGA, Tel. (00371) 67085100, Fax (00371) 67085149
www.riga.diplo.de
• Botschaft der Bundesrepublik Deutschland WILNA, Z. Sierakausko g. 24
LT - 03105 Vilnius, Tel. +370-5-2106400, Fax: +370-5-2106446
www.wilna.diplo.de

Karten
• Baltische Staaten 1:800.000, Euro-Cart, RV-Verlag. Übersichts- und Planungskarte, detaillierte Kilometrierung, Höhenpunkte, Schummerung.
• Baltikum, 1:750.000, Große Shell Autokarte, Mairs Geographischer Verlag, 1992. Übersichtskarte mit allen Straßen, die auch von Radlern befahren werden können; genaue Kilometrierung; Jugendherbergen und Zeltplätze sind vermerkt.
• Lietuva, 1:400.000, Verlag Briedis. Ebenfalls sehr gute Straßenkarte mit Kilometrierung und vielen touristischen Angaben.
• Regional Maps of Latvija, 1:100.000, 16 Blätter, Verlag Jána séta. Gute, aktuelle und detailreiche Kreiskarte von allen Regionen Lettlands mit Kilometrierung und touristischen Angaben. Außerdem enthält sie eine Anzahl von Orts- und Stadtplänen im Maßstab 1:10.000 bis 1:25.000.
• Eesti Jalgrattakaart, 1:500.000, Hg. Vänta Aga, Verlag E.O.Map Tallinn, 2001. Erste estnische Radlerkarte mit 10 Radfernwegen und auf der Rückseite den Stadtplänen der wichtigsten Städte samt innerörtlichen Routenverlauf.
• Regio Estonian Road Atlas, 1:150.000, Hg. Regio Verlag, Tallinn. Beste und genaueste Karte, die derzeit in Estland erhältlich ist. In zwei Formaten (A4 und A5) erhältlich.

Literatur
• Baltikum- Estland, Lettland, Litauen, kostenlose Informationsbroschüre über Menschen, Geschichte, Kultur der drei Staaten. Bezug: Baltikum Tourismus Zentrale.
• Baltikum, Marco Polo Reiseführer, Mairs Verlag, 1998
• Baltische Länder, Michael-Müller-Verlag, 2003. Praxisorientiert und mit guten Hintergrundinformationen
• Litauisch, Lettisch und Estnisch für Globetrotter, Kauderwelsch-Sprachführer, Peter-Rump-Verlag.
• Baltikum Estland, Lettland, Litauen, Du Mont Richtig Reisen